Freizeitangebote für Schülerinnen/Schüler

Dienstag (14. Mai 2019): Chemnitzer Museen- und Kulturlandschaft

(Treffpunkt: 14:00 Uhr auf dem Hof des Johannes-Kepler-Gymnasiums)

T01-Di Bild altes Rathaus Chemnitz Stadtgeschichte kompakt
Eine Rathaus- und Turmführung gibt einen faszinierenden Einblick in die Jahrhunderte der Stadt- und Rathausgeschichte – Altes Rathaus (15. Jh.) und Neues Rathaus (20. Jh.) bilden heute eine Einheit. Im Innern wird ein Blick auf Kostbarkeiten gewährt (Gemälde von Max Klinger, Neo Rauch und Charles Palmié). Vom Hohen Turm (64 m) beeindruckt das Panorama über Chemnitz und Umland – direkt über dem Markt und den Dächern der Innenstadt.

⇒ mehr: https://chemnitz-tourismus.de

T02-Di Bild Chemnitz Stadt Stadtrundgang „Chemnitz – Stadt der Moderne“
Ein Spaziergang durch die Innenstadt zu den drei Epochen der Moderne. Die 1920-er Jahre werden an den ehemaligen Kaufhäusern „Tietz“ und „Schocken“ sichtbar, die Ideen der Bauherren aus der Zeit der DDR werden am Stadthallenkomplex und dem Marx-Monument erläutert und die postmoderne Innenstadt hat das alte Zentrum umgestaltet und lädt zum Shoppen und genießen ein.

⇒ mehr: https://chemnitz-tourismus.de

T04-Di Logo Sächsisches Industriemuseum Industrie im Wandel erleben
In einer einstigen Gießereihalle zeugen heute ausgewählte Exponate von der wirtschaftlichen Entwicklung bedeutender Branchen Sachsens. Die einzigartige Sammlung von Oldtimern der Marke DKW, der Prozess der Textilproduktion und der nach historischem Vorbild restaurierte Maschinensaal mit einer funktionstüchtigen Dampfmaschine von 1896 gehören zu den Highlights des Museums. Zum Exponatbestand gehören auch Rechenmaschinen aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts mehrerer Chemnitzer Firmen.

⇒ mehr: http://saechsisches-industriemuseum.de

T05-Di Logo Deutsches SPIELEmuseum „Sehen, staunen, spielen“
Unter diesem Motto versteht sich das Deutsche SPIELEmuseum als ein lebendiger Ort, der dem Kulturgut Spiel in seiner Vielgestaltigkeit Raum zur Entfaltung gibt. Die Sammlung historischer Spiele vereinigt Spiele aus aller Welt der vergangenen zehn Jahrhunderte, die in der Dauerausstellung sowie Sonderausstellungen präsentiert werden. Ein Sammlungsschwerpunkt liegt dabei auf Spielen aus der DDR. Darüber hinaus können die Besucher im Spieleraum mit über 3.400 aktuellen traditionellen und virtuellen Spielen spielen.

⇒ mehr: https://www.deutsches-spielemuseum.eu

T06-Di Bild Gebäude Opernhaus Chemnitz Workshop Ballett
Bestimmt findet ihr Spaß daran, einmal der Fantasie und der Vorstellungswelten im Tanz Flügel zu verleihen. Das Ballett der Oper Chemnitz lädt zu einem Schnupperkurs ein, um unter professioneller Leitung (auch erste!) Tanzerfahrungen zu sammeln (Sportsachen erforderlich!). Wo sonst die Profis trainieren, können eigene Schritte im Ballettsaal probiert werden. Keine Angst: Es muss nicht gleich ein Tanz auf Spitze werden. Anschließend habt Ihr die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und die Probe der Tänzerinnen und Tänzer zu besuchen.

⇒ mehr: https://www.theater-chemnitz.de/oper/

T07-Di Bild Gebäude Schauspielhaus Chemnitz Workshop Schauspiel
Wie fühlt es sich an, auf den Brettern, die die Welt bedeuten, zu stehen? Wie sieht es eigentlich „backstage“ aus? Und wer arbeitet überhaupt am Theater? Bei einem Blick hinter die Kulissen des Schauspielhauses erfahrt ihr alle Geheimnisse unseres Theaters und betretet Räume, die kein Zuschauer zu sehen bekommt. Anschließend werdet ihr selbst aktiv und probiert euch in kleinen Schauspielübungen.

⇒ mehr: https://www.theater-chemnitz.de/schauspiel/

T08-Di Bild Gebäude Kunstsammlungen Chemnitz am Theaterplatz Kunstsammlungen Chemnitz – Teil I
Das Gebäude am Theaterplatz wurden 1909 errichtet. An der ersten Ausstellung nahm der Expressionist Karl Schmidt-Rottluff teil, dessen Arbeiten heute das Kernstück des Museums bilden. Das Museum beherbergt Objekte des 16. bis 21. Jahrhunderts: Malerei, Skulpturen, Grafiken. Zum Museum gehören zudem eine Textil- und Kunstgewerbesammlung und eine der größten Strumpfsammlungen um 1900.

⇒ mehr: http://www.kunstsammlungen-chemnitz.de/index.php?loc=ksc

T09-Di Museum Gunzenhauser Kunstsammlungen Chemnitz – Teil II
Das Museum beherbergt die Sammlung des Münchner Galeristen Dr. Alfred Gunzenhauser mit deutscher Kunst des 20. Jahrhunderts. Auf vier Etagen präsentiert das Museum bedeutende Werke der klassischen Moderne und der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Es verfügt über eines der weltweit größten Konvolute des Malers Otto Dix und bewahrt eine der größten Sammlungen des Expressionisten Alexej von Jawlensky.

⇒ mehr: http://www.kunstsammlungen-chemnitz.de/?loc=ghm

Quellen Fotos/Logos: Unternehmen/Institution oder
Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH (CWE)